Beim Beladen von Schiffen können umweltschädliche Dämpfe freigesetzt werden, die sicher abgeführt werden müssen. In der Regel geschieht das mit Hilfe eines losen Schlauchs auf dem Kai. Diese Arbeitsweise bringt verschiedene Nachteile mit sich. Das An- und Abkoppeln des Schlauches ist ein schwieriger Arbeitsschritt und der Schlauch ist auf dem Arbeitsplatz im Weg.

    Um diese Nachteile zu umgehen, entwickelte WLT die Gaspendelhaspel. Die angetriebene Haspel sorgt für das kontrollierte Abwickeln und Aufrollen des Gaspendelschlauchs. Die Einheit wird auf dem Gerüst angebracht und kann an die Gaspendelinstallation angeschlossen werden. Die Vorteile in Bezug auf Funktionalität, Umwelt, Sicherheit und Lebensdauer sind offensichtlich.

    Die Gaspendelhaspel ist in verschiedenen Ausführungen und Materialien lieferbar:

    Modell TH marine für Gaspendelung während Schiffsverladung
    Durchmesser DN80 (3″) bis einschließlich DN200 (8″)
    Schlauchwerkstoffe Gummi, Composite, PTFE ausgekleidet
    Optionen Doppellaufsignalisierung
    Schlauchbegleiter
    Absperrventil
    Sicherheitstrennkupplung
    Anschlusskupplung